Schwangerschaftsmassage
Eine entspannende & schmerzlindernd Begleitung,
für die wundervolle Zeit Deiner Schwangerschaft

 

Techniken der Schwangerschaftsmassage

Bei der Schwangerschaftsmassage wende ich die verschiedenen Technicken diversen Massage-Methoden an.

Diese ganz spezielle & wundervolle Zeit, erlebt jede Frau auf ihre ganz individuelle weise.

Daher bin ich der Meinung,

dass auch die Schwangerschaftsmassage nicht nach Schema X angewendet werden kann.

Eher gehe ich dabei ganz individuell auf Deine aktuellen Bedürfnisse oder beschwerden ein.

Die Bassis der Schwangerschaftsmassage ist die Klassische Massage.

Dabei lasse ich bestimmte reflektorische Zonen aus und massiere generell sanfter.

Ich kombiniere dabei auch Lymphgriffe wenn Du zum Beispiel Wasseransamlungen in den Beinen oder Händen hast.

Oder ich integriere Fussreflexzonen-Punkte und stimmuliere so zum Beispiel die Darmtätigkeit bei Verstöpfung.

Wenn Dir zu Beginn der Schwangerschaft oft schlecht isch,

kann auch die Methoder der Ganzheitlichen Frauenheil-Massage die richtige für Dich sein.

Ein grosses Augenmeerk lege ich dabei auf deine Lagerung.

Jenach dem wie weit Du in Deiner Schwangerschaft bist,

massiere ich Dich in der Seitenlage um zu vermeiden, das das die Vena Cava abgeklemmt wird,

es für Dein Baby im Bauch unangenehm ist oder Dir die Brüste weh tun könnten...

Ab wann bis wann wird die Schwangerschaftsmassge angewant

Ich werde Dich immer nach deiner ganz individuellen Situation Fragen.

Generell kann mit der Schwangerschaftsmassage aber nichts schlechtes bewirkt werden, im gegenteil!

Sie findet in jedem Abschnitt der Schwangerschaft ihre passende Anwendung!

Wenn Du ganz am Anfang Deiner Schwangerschaft bist, werde ich bestimmte Zonen komplett weglassen.

Und wenn Du kurz vor der Geburt stehst, können wir wiederum andere Zonen speziell stimmulieren.

Lass mich aber auf jedenfall wissen, wie weit Du bist und was Dein anliegen ist.

So das wir für Dich und Dein Baby die geeignetste Methode anwenden können. 

Indikation

- Übelkeit, Verstopfung oder Durchfall

- Verspannungen & Beschwerden im Rücken & der Hüfte

 - Wasseransammlungen

 - Kopfschmerzen & Migräne
- Stress, Angespanntheit & Energieabfall

 - Ängste & Depressive Verstimmung

​​

Kontraindikation

 - Gefässerkrankungen (Thrombosen, Arteriosklerose etc.)

 - Infektionen & Entzündungen

 - Fieber & Grippesymptome

 - akute Verletzungen

 - Tumore

 

Wenn eine oder mehrere der aufgeführten Kontraindikationen auf Dich zutreffen, dann teile mir das unbedingt mit.

Die Behandlung werde ich dann individuell prüfen & absprechen/anpassen.

up